Thomas Vogel

Blog

So wählen Sie richtig

Wählen Sie am 24. März mich zusammen mit den weiteren bürgerlichen Kandidaten in den Regierungsrat.

Damit es dem Kanton Zürich weiterhin gut geht!

 

Für die Kantonsratswahlen: Liste 3 einwerfen!

15.03.2019

Zürich geht es gut. Wir arbeiten weiter daran.

Vor vier Jahren trat das bürgerliche Fünferteam für den Regierungsrat unter dem Titel «Top 5» an. Die Allianz, die sich am 24. März zur Wahl in den Regierungsrat stellt, nennt sich schlicht und verständlich «Bürgerliches Bündnis für den Regierungsrat». Das Ziel ist das gleiche: Dem Regierungsrat sollen weiterhin fünf bürgerliche Mitglieder angehören. Dem Kanton Zü…

13.02.2019

Legislaturbilanz 2015–2019

Der Start in die neue Legislatur 2015–2019 begann mit einer auf 31 Mitglieder angewachsenen Fraktion. Wegen Rücktritten langjähriger Fraktionskolleginnen und Kollegen waren rund die Hälfte neu in Rat und Fraktion. Das war sehr erfreulich, aber auch herausfordernd. Es galt, die neuen Mitglieder einzubinden, um dank der schon in der vorherigen Legislatur erreichten Geschlossenheit im Auftritt noch mehr Schlagkraft zu entwickeln…

01.02.2019

«Die Zusammenarbeit intensivieren» - Interview P.S. Zeitung

Kanton und Stadt Zürich scheinen sich mitunter in verschiedenen Welten zu bewegen. Warum er dennoch optimistisch in die Zukunft der beiden ungleichen Partner blickt, erklärt Thomas Vogel, Fraktionspräsident der FDP im Kantonsrat und Mitglied der Geschäftsleitung des Bezirksgerichts Zürich, im Gespräch mit Nicole Soland.

Wie gut bzw. schlecht gehen Kanton und Stadt Zürich derzeit miteinander um?
Thomas Vogel: S…

25.01.2019

«Keine Gewinne auf Kosten der Gebühren- und Beitragszahler»

Seit Wochen wundere ich mich. Wie kann man derart faktenwidrig behaupten, mit einem Ja zum neuen Wassergesetz drohe eine Privatisierung des Trinkwassers? Bei allem Verständnis für Zuspitzungen in Abstimmungskämpfen: Brandschwarz lügen sollte man nicht. Oder lügt die Gegenseite gar nicht absichtlich, sondern hat schlicht ein verqueres Verständnis des Ausdrucks «Privatisieren»? Für mich bedeutet dies d…

19.01.2019

Regierungsräte sollen auch „Influenzer“ sein

Die Einzigartigkeit unseres Regierungssystems zeigt sich darin, dass man im Bund und in den Kantonen nicht für ein bestimmtes Ressort, sondern in ein Kollegium gewählt wird. Und das ist gut so. Ich werde drei Anliegen als „Influenzer“ in den Wahlkampf tragen, die ich persönlich für wichtig erachte und die ich gerne auch mit meinen Kolleginnen und Kollegen im Regierungsrat diskutieren und umsetzen würde. Wenn i…

22.11.2018

Das neue Wassergesetz

Das neue Wassergesetz: ein gelungenes modernes Gesetz, welches zeitgemässe und pragmatische Rahmenbedingungen für den Gewässerschutz, den Hochwasserschutz, Revitalisierungen und die Nutzung von Gewässern festlegt.

Nach drei Jahren intensiver Behandlung des neuen Zürcher Wassergesetzes in der Kommission für Energie, Verkehr und Umwelt und in drei Debatten im Kantonsrat hat der Rat dem Gesetz am 9. Juli 2018 zugesti…

07.09.2018

1. Augustrede Fehraltorf

Liebe Fehraltorferinnen und Fehraltorfer, liebe Festgemeinde

Als ich mich auf meine 1. Augustrede vorbereitete, erinnerte ich mich an zwei Begegnungen. Ein älterer ehemaliger Politiker schilderte mir kürzlich, wie zu seiner Zeit der Umgang mit den Medien vonstatten ging. Da hätten ihn Journalisten jeweils angerufen, eine Frage gestellt und gesagt, er könne sich die Antwort ruhig bis morgen Mittag überlegen. Sie würd…

01.08.2018

Unideologische Verkehrspolitik

Die FDP-Kantonsratsfraktion verfolgt eine alle Verkehrsträger gleichermassen umfassende Verkehrspolitik und tritt dafür ein, dass sich diese ideal ergänzen und nicht konkurrenzieren. Sie setzt sich konsequent für die Verbesserung des öffentlichen Verkehrs ein und verfolgt die Ausbauvorhaben des Bundes auf Schiene und Strasse aufmerksam. Hier ist der Fokus – zusammen mit der Regierung – auf die Behebung der gr&…

23.05.2018

Nur noch ein Arbeitsinspektorat für den Kanton Zürich

Der Vollzug des Arbeitsgesetzes und der Verordnung über die Verhütung von Unfällen und Berufskrankheiten ist Sache der Kantone. Bis anhin hatten die beiden Städte Winterthur und Zürich ein eigenes Inspektorat. Das Postulat von Fraktionspräsident Thomas Vogel will diese Doppelspurigkeiten verhindern.

Das macht so keinen Sinn. Zumal, als 1966 den Städten diese Vollzugsaufgaben delegiert wurden, eine völlig a…

30.10.2017

Zehn Jahre - zehn Fragen - eine Person

Fraktionspräsident Thomas Vogel feiert sein zehntes Amtsjahr. Für jedes geleistete Jahr stellt ihm der politische Sekretär Bernhard Stotz eine Frage.

Herr Fraktionspräsident, seit nunmehr zehn Jahren üben Sie das Amt des Fraktionspräsidenten aus. Werfen Sie einen Blick zurück, mit welchem Gefühl haben Sie vor zehn Jahren dieses Amt übernommen?

Wenn man ein solches Amt übernimmt, dann tut man die…

20.10.2017